Wohnen bei der SWSG - Wir sind weiterhin für Sie da!

Liebe Mieterinnen, liebe Mieter!

Für uns alle herrschen aktuell ungewöhnliche und schwere Zeiten. Viele von uns werden von gesundheitlichen und wirtschaftlichen Sorgen begleitet.  Dennoch möchten wir Ihnen versichern: Die SWSG ist und bleibt ein soziales Unternehmen - auch in Krisenzeiten wie diesen. Für Sie bedeutet das, dass wir weiterhin für Sie da sind und uns gerne um Ihre Anliegen kümmern - nun auch wieder vor Ort in unseren Kundencentern. Bitte vereinbaren Sie für Ihren Besuch telefonisch unter 0711/93 20 -222 oder online einen Termin mit uns.

Bitte beachten Sie, dass ein Besuch in unseren Kundencentern nur möglich ist, wenn Sie

  • keinen Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person in den vergangenen 14 Tagen hatten und
  • keine Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen.

Zum Schutz aller gelten in den Kundencentern Maskenpflicht sowie Abstands- und Hygieneregeln.

Wir sind auch weiterhin für Sie auf den bisherigen Kanälen erreichbar – telefonisch, per Mail oder über unser Kontaktformular: wir kümmern uns gerne um Ihre Anliegen - auch unsere Objektbetreuer sind nach wie vor für Sie vor Ort. Bitte nutzen Sie auch diese Kommunikationswege und helfen Sie mit, persönliche Kontakte so weit wie möglich einzuschränken.

Wir freuen uns auf Sie!


Sicherung Ihres Mietverhältnisses

Wir können verstehen, dass die derzeitigen Entwicklungen bei vielen von Ihnen gesundheitliche, aber auch finanzielle Ängste verursachen. Daher unterstützen wir den Vorschlag des Deutschen Mieterbunds (DMB) und des Bundesverbands deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GDW) nach der umgehenden Einrichtung eines „Sicher-Wohnen-Fonds“, um den Fortbestand der Mietverhältnisse zu sichern. Unabhängig davon, was für wirtschaftliche Schäden die Corona-Krise verursachen wird, möchten wir Ihnen aber versichern: Die SWSG ist und bleibt ein soziales Wohnungsunternehmen. Die MieterInnen stehen an erster Stelle.

Mehr Informationen erhalten Sie auch im Interview mit unseren Mietschuldenberatern „Niemand seht bei uns aufgrund der Corona-Krise auf der Straße“.


Bewohnte Modernisierungen

Auch auf unsere baulichen Maßnahmen hat der Coronavirus Einfluss. Zu Ihrem Schutz und zur Sicherheit unserer MitarbeiterInnen und GeschäftspartnerInnen haben wir uns im nächsten Schritt dazu entschieden, die für das Jahr 2020 geplanten, bewohnten Modernisierungen auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Wir haben die betroffenen Mieterinnen und Mieter bereits über dieses Vorgehen informiert. Sobald wir wieder verlässlich planen können, informieren wir selbstverständlich über die neuen Abläufe. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung – unser Kundenservice ist rund um die Uhr für Sie da.


Regelungen zur Spielplatznutzung

Seit dem 06. Mai 2020 sind die SWSG-eigenen Spielplätze wieder geöffnet. Um den Vorgaben des Landes Baden-Württemberg gerecht zu werden, bitten wir Sie, die folgenden Corona-Regeln zur Spielplatznutzung einzuhalten.

Bitte beachten Sie dabei insbesondere die Vorgaben

  • zum Abstandsgebot
  • zur Zugangsbegrenzung (siehe Plakat vor Ort)
  • sowie zur Aufsichtspflicht der Eltern/Betreuungspersonen

Schadensmeldungen & Reparaturaufträge

Oberstes Gebot ist es, Ihre Gesundheit und die unserer Geschäftspartner zu schützen. Daher bitten wir Sie nur im Notfall einen Schaden zu melden bzw. eine Reparatur zu beauftragen. Folgende Schäden sind als Notfälle anzusehen:

  • Heizungsausfall
  • kein Wasser
  • Stromausfall
  • Brand- und/oder Wasserschaden
  • Rohrverstopfungen
  • Maßnahmen zur Sicherstellung der Verkehrssicherheit
  • nicht verschließbare Fenster und Türen
  • Schimmelbekämpfung

Sollte einer dieser Notfälle, der einen Reparaturauftrag unumgänglich macht, bei Ihnen auftreten, beachten Sie bitte Folgendes:

1.

Bei Termin­absprachen Erkrank­ungen erwähnen

2.

Arbeits­umfeld für Hand­werker frei­räumen

3.

Vor Repara­turen lüften

4.

Abstand halten zu Handwerkern

5.

Bei Reparaturen den Raum verlassen

6.

Richtig husten und niesen

7.

Nach Reparaturen lüften

Zusätzliche Details können Sie unseren allgemeinen Hygienehinweisen entnehmen.


Füreinander da sein!

Solidarität zeichnet sich in Krisenzeiten durch gegenseitiges Unterstützen aus. Auch Nachbarschaftshilfen greifen diesen Charakter auf. Wenn Sie Unterstützung benötigen oder jemand anderem helfen möchten, finden Sie hier Netzwerke, die Sie in Ihrem Engagement bzw. Ihrer Suche unterstützen:

Sie möchten Ihre Hilfe explizit in Ihrer Hausgemeinschaft anbieten? Dann nutzen Sie unser vorgefertigtes Dokument.

Sollten Sie bereits Menschen in Ihrer Umgebung unterstützen oder Hilfe erhalten, dann beachten Sie bitte auch dann als Zeichen der Solidarität die Einhaltung der Hygieneregeln.


Beratungsstellen & Bürgertelefone

Hilfe für Familien bei Belastungen und Konflikten

Die Beratungszentren für Jugend und Familie des Jugendamtes sind regulär telefonisch und per Mail erreichbar und bieten Eltern, Kindern und Jugendlichen eine Orientierungsberatung. Wichtig zu wissen ist, dass die Beratungszentren nicht nur im absoluten Krisenfall kontaktiert werden dürfen, sondern auch bereits davor. Wenn es Zuhause ständig wegen Kleinigkeiten Stress und Ärger gibt, wenn Jugendliche auch mal einen Ansprechpartner außerhalb der Familie brauchen oder wenn Eltern oder junge Menschen Sorgen haben und ein offenes Ohr brauchen oder einfach mal reden wollen - Genau in solchen Situationen stehen die MitarbeiterInnen der Beratungszentren den Familien und jungen Menschen mit Rat und Tat unterstützend zur Seite. Die Kontaktdaten des jeweiligen Beratungszentrums können Sie der folgenden Übersicht entnehmen:

Beratungszentrum

Telefon

E-Mail

Beratungszentrum Bad Cannstatt

216-96855

jugendamt.bz-cannstatt@stuttgart.de

Beratungszentrum Mitte

216-57447

jugendamt.bz-mitte@stuttgart.de

Beratungszentrum Münster/Hallschlag

216-98469

jugendamt.bz-mue-hall@stuttgart.de

Beratungszentrum Möhringen

216-96907

jugendamt.bz-moehringen@stuttgart.de

Beratungszentrum Ost

216-57841

jugendamt.bz-ost@stuttgart.de

Beratungszentrum Süd

216-57806

jugendamt.bz-sued@stuttgart.de

Beratungszentrum Wangen

216-57678

jugendamt.bz-wangen@stuttgart.de

Beratungszentrum Weilimdorf/Feuerbach

216-57360 jugendamt.bz-weil-feu@stuttgart.de

Beratungszentrum West

216-57666

jugendamt.bz-west@stuttgart.de

Beratungszentrum Vaihingen

216-59294

jugendamt.bz-vaihingen@stuttgart.de

Beratungszentrum Zuffenhausen/Stammheim

216-57420

jugendamt.bz-zuffenhausen@stuttgart.de

 

Krisentelefone & Telefonseelsorge

Verschiedene caritative Einrichtungen sind für Ihre Sorgen und Nöte da:

  • Telefonseelsorge Caritas: 0800 111 0 222
  • Telefonseelsorge Diakonie: 0800 111 0 111
  • Krisen- und Notfalldienst eva: 0180 511 0 444
  • Gewalt gegen Frauen: 0800 011 6016
  • Elterntelefon: 0800 111 0550
  • Hilfetelefon "Schwangere in Not": 0800 404 0020
Jugendberatungsstelle

Kinder und Jugendliche haben die Möglichkeit, sich Montag bis Freitag von 14:00-20:00 Uhr an das Krisentelefon unter 0800 111 0 333 oder an die Nummer gegen Kummer unter 116 111 zu wenden. Für Jugendliche ab 14 Jahren gibt es auch die bke-online-Jugend-Beratungsstelle. Unter www.bke-jugendberatung.de  finden junge Menschen anonyme und kostenlose Angebote wie Chats und offene Sprechstunden.

Corona-Hotline Stadt Stuttgart

Über die Rufnummer 0711/216-88888 und 0711/216-88688 erreichen Sie die Corona-Hotline der Landeshauptstadt Stuttgart. Geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller städtischen Ämter beantworten Ihre Fragen rund um das Thema "Corona".