Die SWSG als attraktiver Arbeitgeber

Die SWSG ist ein ökonomisch, ökologisch und sozial erfolgreiches Unternehmen. Grundlage dieses Erfolgs sind zufriedene und engagierte Mitarbeiter. Rund 165 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt das Wohnungsunternehmen. Als modernes Unternehmen mit flachen Hierarchien bieten wir viele Gestaltungsmöglichkeiten für einen modernen attraktiven Arbeitsplatz. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, flexible Arbeitszeiten, sichere Arbeitsplätze sowie viele Zusatzleistungen machen das Arbeiten bei der SWSG attraktiv. Die regelmäßige Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehört im Rahmen der strategischen Personalentwicklung zum Standard der SWSG.

Einen besonderen Wert hat für uns eine solide Berufsausbildung. Im Moment bilden wir fünf junge Menschen zu Immobilienkaufleuten sowie einen IT-Kaufmann aus. Zusätzlich arbeitet die SWSG mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg zusammen und eröffnet aktuell vier Studierenden die Chance auf einen Bachelor-Abschluss BWL-Immobilienwirtschaft. Erste Eindrücke von der Arbeit eines großen Wohnungsunternehmens können junge Menschen bei der SWSG während eines drei- bis sechsmonatigen Praktikums sammeln.

Strategische Personalentwicklung

Personalentwicklung bedeute für die SWSG, jeden Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin entsprechend den Unternehmenswerten persönlich und fachlich zu fördern. Der Schulungsbedarf wird individuell in Abstimmung mit der Führungskraft und einem Vertreter der Personalabteilung ermittelt. Auf diese Weise werden MitarbeiterINNEN in die Lage versetzt, kompetent auf alle neu auftretenden, externen wie internen Herausforderungen eines Arbeitsbereichs zu reagieren - Personalentwicklung als stetiger Veränderungsprozess. Die strategische Personalentwicklung basiert daher maßgeblich auf fünf Handlungsfeldern:

1. Kommunikation: Eine frühzeitige und transparente Information - sowohl unternehmensintern als auch extern - ist uns wichtig. Wir gewährleisten, dass jedem Mitarbeiter und jeder Mitarbeiterin alle wesentlichen Daten und Materialien vorliegen, um die vielfältigen Aufgaben im Unternehmensalltag effizient ausführen zu können. Für ein gutes Betriebsklima legen wir viel Wert auf eine aktive Gestaltung der Unternehmenskultur.

2. Organisation: Wir beziehen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Lenkungskreise und Arbeitsgruppen ein - zur Entwicklung von Lösungen zur Strukturverbesserung und Optimierung von Prozessen.

3. Arbeitsmittel: Eine belastbare IT-Infrastruktur und auch die ansprechend gestalteten, ergonomisch ausbalancierten Arbeitsplätze sind die Basis für unsere tägliche Leistungsfähigkeit.

4. Führung: Wir setzen auf die Entscheidungskraft unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ermutigen sie, Verantwortung zu übernehmen - damit jeder selbstbewusst und mit Engagement im Unternehmen agiert.

5. Mitarbeiterförderung: Aktuell auf dem eigenen Fachgebiet zu bleiben und sich stetig neuen Herausforderungen zu stellen, ist für uns ein wesentliches Merkmal von motivierten und leistungsfähigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Wir fördern und fordern uns und unsere MitarbeiterINNEN durch vielseitige Weiterbildungsmöglichkeiten und zeigen individuelle Aufstiegschancen auf.

Fort- und Weiterbildungen: individuell und zielorientiert

Für die SWSG ist es wichtig, die eigenen MitarbeiterINNEN entsprechend ihren Stärken und Schwächen zu fördern und weiterzuentwickeln. Dabei bieten sich die unterschiedlichsten Möglichkeiten  - von eintägigen Seminaren bis hin zu mehrjährigen Fort- und Weiterbildungen. Neben den genannten Weiterbildungsprogrammen ist die Mitarbeit an Projekten eine gute Chance für die persönliche und fachliche Weiterentwicklung eines Mitarbeiters bzw. einer Mitarbeiterin. Da sich alle MitarbeiterINNEN in ihrem eigenen Arbeitsumfeld am besten auskennen, ist es allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern grundsätzlich möglich, Verbesserungen anzustoßen oder auf anstehende Veränderungen hinzuweisen. Am Schluss stehen praxisnahe Lösungen, eine abteilungsübergreifende Teamarbeit und die Erfahrung, eine positive Weiterentwicklung im Unternehmen maßgeblich vorangetrieben zu haben.

Der Erfolg dieser individuellen Weiterentwicklungsmöglichkeiten zeigt sich an vielen guten Beispielen: So waren rund 50 Prozent der Führungskräfte bereits bei der SWSG beschäftigt, bevor sie die Aufgabe in leitender Funktion übernommen haben. Ferner konnten alle fachlichen Teamleiter und Expertenstellen ausnahmslos aus den eigenen Reihen besetzt werden. Dies zeugt von hoher Kompetenz und Professionalität der SWSG-MitarbeiterINNEN in ihren jeweiligen Fachgebieten.

Führen mit Zielen:

Ein wichtiges Element der strategischen Personalentwicklung sind moderne Anreiz- und Prämiensysteme. Diese garantieren bei der SWSG eine passgenaue Honorierung besonderer Leistungen: ein elementares Instrument der Personalführung; -förderung und -planung ist in diesem Zusammenhang "Führen mit Zielen". Es dient dazu, die Motivation der MitarbeiterINNEN zu stärken und die Eigenverantwortung zu fördern. So werden mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Führungskräften jährlich Zielvereinbarungen getroffen, wobei zusätzlich zu dem fixen Gehalt nach TVöD eine variable Vergütung gewährt wird, die sich nach Erreichungsgrad der gesetzten Ziele bemisst. In Standortbestimmungsgesprächen werden die Zielvereinbarungen gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern evaluiert, bei Bedarf angepasst oder durch unterstützende Maßnahmen gefördert.

Es ist ein besonderes Anliegen der SWSG,

  • die Dienstleistung durch leistungs- und erfolgsorientierte Bezahlung zu verbessern,
  • die Motivation der MitarbeiterINNEN zu stärken und Eigenverantwortung zu fördern,
  • die Arbeitsqualität zu steigern und die Führungskompetenz weiter zu entwickeln und
  • eine bedarfsgerechte Mitarbeiterentwicklung zu ermöglichen.
Familienfreundliches Unternehmen

In den vergangenen Jahren hat die SWSG den Fokus auf die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf gelegt. Für die familienbewusste und nachhaltige Personalpolitik hat sich die SWSG nach dem Audit "berufundfamilie" zertifizieren lassen. Die Erleichterung des beruflichen Wiedereinstiegs nach der Elternzeit durch flexible Arbeitszeit- und Jobsharing-Modelle sind Ausdruck der familienfreundlichen Grundsätze, für welche die SWSG einsteht und die stetig weiterentwickelt werden, um passgenau den verschiedenen Lebenslagen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gerecht zu werden. Dabei versucht das Unternehmen in jeder Lebenssituation Unterstützung anzubieten, um eine gute Balance zwischen Beruf und Privatleben zu ermöglichen. So teilen sich in den unterschiedlichsten Abteilungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Stelle und finden deshalb genügend Zeit, um für die Familie da zu sein - unabhängig davon, ob es einen Angehörigen zu pflegen oder Kinder zu betreuen gilt. Auch den Wiedereintritt ins Unternehmen nach der Elternzeit unterstützt die SWSG nach Kräften mit Einführungsveranstaltungen, einem Einarbeitungsplan für die ersten Monate, Unterstützung durch ein Patensystem und individuellen Seminaren. Hilfreich für Kinder von SWSG-MitarbeiterINNEN ist die Großtagespflege "Kleine Entdecker" im Waldheim Hedelfingen, die von der SWSG unterstützt wird. Auf diese Weise ist garantiert, dass Kinder in den ersten Lebensjahren eine professionelle Betreuung bekommen, während die Eltern wieder arbeiten gehen. Der Kinderbetreuungszuschuss ist durch eine Betriebsvereinbarung geregelt: Bis zur Vollendung des zweiten Lebensjahres übernimmt die SWSG die gesamten Kosten der Betreuung, bei einer Rückkehr zu mindestens 80 Prozent der tariflichen Wochenarbeitszeit von 39 Stunden.

Darüber hinaus gibt es viele weitere Elemente, die in Summe in Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Privatleben ermöglichen. Die SWSG verzichtet bewusst auf Kernarbeitszeit. Außerdem können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch die Möglichkeit des mobilen Arbeitens wahrnehmen. Dieses Vertrauen erleichtert gerade Eltern, den vielfältigen Ansprüchen von Beruf und Familie gerecht zu werden.

Manchmal gibt es aber auch Situationen, die sich mit einer Reduzierung der Arbeitszeit nicht lösen lassen und längere Auszeiten unumgänglich machen. Das können gewollte berufliche Auszeiten und/oder gewollte oder ungewollte familiäre Auszeiten sein, beispielsweise wenn ein direkter Angehöriger gepflegt werden muss. Ferner übernimmt die SWSG zusätzlich zur gesetzlichen Absicherung den vollen Lohnausgleich für zwei Fehltage zur finanziellen Entlastung der Mitarbeiter. Gleiches gilt für Eltern, die zur Betreuung ihres kranken Kindes zu Hause bleiben müssen.

Gesundheitsmanagement

Die SWSG betreibt ein aktives Gesundheitsmanagement und unterstützt ihre MitarbeiterINNEN bei ihrem Wunsch, sich ihre Gesundheit und Arbeitskraft zu erhalten. Unter dem Motto "SWSG in Bewegung" versammelt sich wöchentlich die Sportriege der SWSG. Die Teilnehmer absolvieren unter der Leitung eines ausgebildeten Trainerin beim "Fit-Mix" ein ausgewogenes Sportprogramm mit Muskel- und Ausdauertraining, Koordinations- und Entspannungsübungen. So richtig auspowern können sich die SWSG-MitarbeiterINNEN auch bei den zweistündigen Feierabendkicks, die in einer Soccer-Halle stattfinden. Für mehr Mitarbeitergesundheit sorgen unter anderem auch jährliche Gesundheitschecks, Workshops und Beratungen zu Gesundheitsthemen wie "Gesund und vital im Job" oder der richtigen Ergonomie am Arbeitsplatz.

Innovative SWSG

Viele gute Ideen kommen jedes Jahr durch das Programm "Innovative SWSG" auf den Tisch - für die SWSG ein klares Zeichen für die hohe Identifikation der MitarbeiterINNEN mit ihrem Arbeitgeber. Beim innerbetrieblichen Vorschlagswesen werden jene Vorschläge prämiert, die Prozesse oder Dienstleistungen verbessern und Effizienzsteigerungspotenziale schaffen. Die monetäre Belohnung ist abhängig von dem Verbesserungsgrad im Anwendungsbereich.

Mitarbeiterzufriedenheit

Die SWSG ist sich sicher, dass ihr langfristiger Erfolg maßgeblich von der Motivation und der Leistung ihrer MitarbeiterINNEN abhängt. Zufriedene MitarbeiterINNEN bilden demnach die Basis für den Unternehmenserfolg und das Erreichen der gesetzten Nachhaltigkeitsziele. Aus diesem Grund bietet die SWSG neben den umfangreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten auch zahlreiche Sozialleistungen, etwa im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge oder vermögenswirksame Leistungen.

Ein attraktiver Arbeitgeber zu sein, bedeutet für die SWSG auch, dass ihre MitarbeiterINNEN dem Unternehmen Vertrauen schenken und sich mit den Werten identifizieren, für die es einsteht. Aus diesem Grund hat sich das Unternehmen neben der Einhaltung der Vorgaben des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes über seine Compliance-Richtlinien dazu verpflichtet, Chancengleichheit und Vielfalt zu fördern.

Geschäftsführung und Personalleitung sind sich einig: Zur Steigerung und Wahrung der Zufriedenheit sollen MitarbeiterINNEN auch mitbestimmen dürfen. Daher erfasst die SWSG das Maß der Zufriedenheit und die aktuellen Anliegen der MitarbeiterINNEN alle drei Jahre im Rahmen einer Mitarbeiterbefragung. Die Erkenntnisse der Befragung hält das Unternehmen in einem Management-Bricht fest, welcher durch die Führungskräfte in die Abteilungen getragen wird. Die aktuellen Ergebnisse zeigen, dass 85,1% der MitarbeiterInnen die SWSG als attraktiven Arbeitgeber sehen, 82,1% der MitarbeiterINNEN sich als Person anerkannt und geschätzt fühlen.

Achtung: Hinweis zur Charta der Vielfalt erfolgt.