Für die speziellen Seiten des Lebens

Die Mitarbeiter des SWSG-Sozialmanagements helfen den Mietern weiter.

Senioren möchten möglichst lange selbstbestimmt in ihrer SWSG-Wohnung leben, Mieter haben Ärger wegen Lärm, andere wiederum kommen mit der Mietzahlung in Verzug – wo viele Menschen zusammen leben, gibt es immer wieder Konflikte oder Schwierigkeiten, die sich manchmal leicht und dann wieder weniger einfach lösen lassen. Für all diese Fälle sind die Mitarbeiter des SWSG-Sozialmanagements Experten. So bunt wie das Leben sind ihre Angebote – übrigens für SWSG-Mieter allesamt kostenfrei. Ganz besonders wichtige Aufgaben sind:

Mietschuldenberatung

Krankheit, Scheidung, überraschende Arbeitslosigkeit oder die verzögerte Bearbeitung eines Behördenantrags: Die Gründe, warum das Geld nicht mehr für die Miete reicht, sind vielfältig.

Damit man in so einer schwierigen Situation nicht auch noch die Wohnung verliert, schalten sich die Experten der SWSG-Mietschuldenberatung ein. In fast allen Fällen gelingt es Uwe Staudenmaier und Reinhard Paul (0711 / 93 20 - 222), eine Lösung zu finden, mit der die Wohnung erhalten werden kann.

Mediation

Wo immer Menschen zusammen leben, kommt es gelegentlich zu Reibungen. Bei unterschiedlichen Auffassungen zum Thema Lärm oder Sauberkeit kann es schon mal zu Konflikten kommen.

Eine Lösung ist die Mediation, die Mieter freiwillig eingehen und deren Lösungsansätze deshalb besonders hohe Akzeptanz finden. Bei rund 100 Mediationen pro Jahr hilft Mediatorin Doris Keller, Streitigkeiten beizulegen. Sie erreichen Sie unter 0711 / 93 20 - 222.

Seniorenberatung

Die SWSG Beratung und Hilfen im Alter, damit ältere Menschen so lange wie möglich in ihrer SWSG-Wohnung bleiben können. Wenn Sie als Nachbar Sorge um einen älteren SWSG-Mieter haben, sind wir für einen Hinweis dankbar. Sie erreichen Simone Hasenack unter 0711 / 93 20 - 222. Auch bei Modernisierungen gilt unsere besondere Unterstützung älteren Mietern.

Hilfe bei Verwahrlosung

Immer wieder gibt es Menschen, denen in ihren Wohnungen buchstäblich alles über den Kopf wächst und die in verwahrlosten Wohnungen leben.

Sprechen Sie Simone Hasenack (0711 / 93 20 - 222) an, wenn Sie Hilfe brauchen.